Xooyoo

The Chaos that controls my mind will try to keep me satisfied
RSS Icon Email-Icon Home-Icon
  • Scondoo- Cashback fürs Handy

    Geschrieben am 29. April 2013 Xooyoo Keine Kommentare

    Irgendwann bin ich beim Stöbern im Google Play über die App Scondoo gestolpert. Geld sparen beim Einkaufen, ok geht immer, dachte ich mir und kurz die App auf dem Handy installiert. Danach ging es los, Woche für Woche gibt es neue Aktionen, bei denen man bestimmte Produkte kaufen kann. Für ein gekauftes Produkt bekommt man einen bestimmten Geldbetrag auf sein scondoo Konto gutgeschrieben, wenn man den Kassenzettel fotografiert und hochlädt. Ok ich muss zugeben das Prinzip verleitet ein wenig dazu unsinniges Zeug zu kaufen. So habe ich z.B. inzwischen 3 Mal Tee gekauft. Nun nenne ich einen sattlichen Tee Vorrat mein Eigen. Mein Klopapiervorrat ist auch in ungewohnte Höhen gestiegen. Aber glücklicherweise wird Beides ja nicht schlecht.

    Trotzdem habe ich es in den letzten paar 4 Monaten langsam geschafft die Auszahlungsgrenze von 10 Euro zu erreichen, und Schwupps war einige Tage später das Geld ordnungsgemäß auf meinem Konto eingegangen.

    Von daher: Nette App. Nervig ist nur ein bißchen, dass man die Kassenzettel bis zur Auszahlung aufheben soll. Meine Zettelwirtschaft wird dadurch nicht unbedingt besser. Wer aber einen Weg sucht, ein bißchen bei täglichen einkaufen zu Sparen, ist mit scondoo gut bedient. Netterweise lässt es sich z.B. bei dm sogar mit payback kombinieren.

    Wer sich allerdings gerne übertriebene Sorgen um den Datenschutz macht, sollte besser einen großen Bogen um scondoo machen.

  • Das Geld liegt auf der Straße

    Geschrieben am 14. April 2013 Xooyoo 1 Kommentar

    oder vielmehr auf dem Radweg. Bei meiner heutigen Radtour erspähte ich plötzlich ein ordentliches buntes Stück Papier auf dem Radweg. Nachdem ich erstmal daran vorbei gefahren bin, machte ich kurz kehrt um mir das genauer anzusehen. Oh, ein Geldschein, aber kein bekannter. Banka Slovenije, wird wohl eine Slowenische Note sein, sind die nicht im Euro? So nahm ich die Banknote mit nach Hause.

    Mit ein wenig google konnte ich den Schein als 50 Tolar Note identifizieren, die eigentlich seit 5 Jahren durch den Euro ersetzt ist. Gegenwert ungefähr 20 Cent. Nun packe ich sie halt in die Schublade zu meinen weißrussichen Rubeln, die ich auch nicht mehr benötige.

     

  • Juhu die Zeugen Jehovas waren da

    Geschrieben am 13. April 2013 Xooyoo Keine Kommentare

    Endliche habe ich es auch geschafft! Ich habe Besuch von den Zeugen Jehovas bekommen. Ok, der Typ hat kurz bei mir geklingelt, mir kurz erzählt, dass er heute den Leuten helfen will dass sie mit ihrem Leben etwas sinnvolles anfangen. Als er mich dann fragte ob ich die Bibel denn für ein relevantes Buch dabei halten würde, und ich mit Ja antwortete steckte er mir noch kurz den Wachturm und Erwachtet! in den Briefkasten und war auch schon wieder verschwunden.

    Eigentlich vollkommen unaufdringlich und unverbindlich, ich muss ja sagen das hat doch ein wenig überrascht, man hört ja so allerlei aufdringliches von den Zeugen. Bin mal gespannt ob der nochmal vorbeischaut, meine Freunde die Mormonen waren ja wahnsinnig anhänglich damals.

    Ich habe den Wachturm und Erwachet! mal kurz überflogen, das unterscheidet sich jetzt nicht wirklich von dem was einem andere christliche Religionsgemeinschaften so als Einstieg anbieten. Mag man nun davon halten was man will, die zwei Traktate sind danach kurz und schmerzlos in den Papierkorb gewandelt.

    Ich persönlich kann mit Religionsgemeinschaften die den Militärdienst aus Prinzip ablehnen überhaupt nichts anfangen.

  • This porn has some good music in it

    Geschrieben am 12. April 2013 Xooyoo 2 Kommentare

    Jeder kennt es, die Music in Pornos ist in den meisten Fällen vollkommen zum abgewöhnen. Gerade bin ich über ein Video auf Youtube gestolpert, bei dem ich dachte: Hoppla – Porno, und die Musik ist auch ganz gut.

    Gut, was Steve Aoki, Angger Dimas, Dimitri Las Vegas & Like Mike hier unter dem Titel: Phat Brahms herausgebracht haben, hat auch ein nett anzusehenden offizielles Video. Aber ihr müsst zugeben, dass es nicht mehr Porno ist.
    Ok und hier war mal ein Video, dass von Youtube gelöscht wurde… :)
    Persönlich gefällt mir aber der Coone Remix von Phat Brahms am besten.

    Einmal anklicken, aufdrehen gegen ein bißchen Brahms in ordentlich Lautstärke hat doch niemand etwas einzuwenden. Bäm!

    Hurra Wochende!

  • Ein bißchen was auf die Ohren, oder für die Augen?

    Geschrieben am 5. April 2013 Xooyoo Keine Kommentare

    Was für ein erstklassiges Musikvideo. Einfach zu lustig der kleine Gecko, oder was das für eine Echse ist.

    Der kleine Kerl hat wirklich ein amazing Life, oder nicht? Nur die gute Frau stört ab und zu im Bild…

    Einen Ohrwurm habe ich gerade zu allem Überfluss auch noch, Rocco & Bass- T – My heart beats for the night hat einfach eine wahnsinnig geile Melodie.

    In diesem Sinne Hands up motherfuckers und ein schönes Wochenende.

  • Return of: Spass mit Suchmaschinen

    Geschrieben am 4. April 2013 Xooyoo Keine Kommentare

    Ok früher hatte ich hier immer eine lustige monatlichen Blogbeitrag: Google du Noob, indem ich die lustigsten Begriffe mit denen Jemand auf dieser Internetseite gelandet ist zusammengetragen habe. Irgendwie habe ich aber meinen Google Analytics Account verbummelt, keine Ahnung wieso, daher war mit der Serie irgendwann Schluss, hinzu kam noch meine fehlende Blogmotivation, die mich nebenbei bemerkt ca. 50% meine Besucher gekostet hat. Aber ich blogge hier ja für mich, und bin nach Jahren zu folgenden Erkenntnissen gelangt:

    1.) Das was ich hier schreibe, verstehen vielleicht 5 % der Menschheit, 4,99999999999999999999999 % interessiert dieser 5% interessert es aber nicht die Bohne.

    2.) Meine Themenauswahl und mein Schreibstil sind furchtbar.

    Back to topic, seit einem gutem Monat rennt Google Analytics wieder und liefert mir trotz eines wesentlich geringeren Besucheransturmes wieder Begriffe die Leute in Suchmaschinen eingegeben haben, die ich mir so nicht erklären kann. Nur mal so zur Statistik mehr als 70% meiner Besucher werden durch Suchmaschinen geliefert, und immer wieder wundert es mich, was diese so in die Suchmaschine eingegeben haben:

    Ficken zu Ostern / Ostern Ficken

    Ja ok, warum nicht. Was denkst du eigentlich warum du als Kind Eier gesucht hast? Solltest du weiblich sein war das ein fieser Trick der Männer um dich zu konditionieren. Im Zuge der Genderdebatte sollte eigentlich darauf verzichtet werden an Ostern Eier zu verstecken! Oh, das war Doppeldeutig?

    Penisgallerie

    Nein ich glaube nicht, dass ich so eine Galerie besuchen möchte. Ok bis heute wusste ich auch nicht, dass man Galerie mit einem l schreibt. Wieder ein Tipp um mit üblichen Rechtschreibefehlern SEO zu machen.

    Dicker Pimmel Blog/ Extrem gr0ße Penisse/ Große Penisse (Bilder)

    Gut, du bist hier definitiv falsch!

    Dünner Penis

    Ich will hier ja keinen Penisneid aufkommen lassen, aber ich glaube nicht, dass Google weiß was es tut, wenn es um Penisse geht.

    Eierspätzle Krafttraining

    Wunderbar. Ich wurde stark und gr0ß! Mit Spätzle und Soß! Wundervoll!

    facebook poppen/ Poppen auf facebook

    Ich stelle mir gerade vor wie das gehen soll, Sex mit einer Internetseite? Das ist nun wirklich ein merkwürdiger Fetisch. Auch die Variante facebook als Unterlage zu benutzen ist interessant. Ich könnte mir vorstellen, da könnte das iPad bei kaputt gehen.

    Frohe Ostern besoffen

    Wundervoll, endlich Jemand, bei dem ich weiß warum er auf meinen Blog gelandet ist. Herzlich willkommen, besoffen macht das Ding hier auch Sinn!

    Geknickte Penisse

    Ich bin froh, dass keiner nach deprimierten Geschlechtsteilen gesucht hat.

    Müssen Nagelscheren mit CE gekennzeichnet werden bei Verkauf?

    Eine intelligente und berechtigte Frage. Glücklicherweise sind die entsprechenden EG Richtlinien nicht mein Fall, du bist also leider hier vollkommen falsch.

    Nur poppen

    Wer ist Nur? Ist das ein Name? Und warum schreibt man so etwas bei google ins Suchfeld…

    Untrainiert Braveheart Battle

    Kein Problem, wie ich hier bewiesen habe. Ich möchte nur darauf hinweisen, dass wenn ich untrainiert bin, dass nicht unbedingt heißt, dass ich unsportlich bin.

    Ich finde es absolut toll, dass mein Blog SEO technisch scheinbar auf Penis optimiert ist. Ein Suchbegriff mit dem wohl sonst keiner Besuche macht.

    Enhanced by Zemanta
  • Alte Internetsünden: Bezahlte Startseite klamm.de

    Geschrieben am 3. April 2013 Xooyoo Keine Kommentare


    klamm.de - Geld. News. Promotion!
    Manchmal gelangt man auf kuriosen Wegen wieder zu seinen Internet- Jugendsünden. Vor ein paar Monaten erzählte mir ein Kollege, beiläufig, dass er da eine tolle Startseite hat, auf der er die News selbst zusammenstellen kann. Nachdem er sie mir gezeigt hatte musste ich erst einmal laut Lachen. “Ach, das ist ja klamm.de, da habe ich auch noch einen Account.” Daraufhin habe ich mich  eingeloggt und als  festgestellt: “Oh, da liegen ja noch 2 Euro und ein paar Zerquetschte auf dem Account.” Wie das halt so ist, konnte ich nicht anders und musste sofort wieder bei klamm aktiv werden um zumindest wieder die 5 Euro Auszahlungsgrenze zu erreichen. Nun gut, bei 0,2 Cent pro Aufruf der Startseite, deren Aufruf nur alle 60 Minuten vergütet wird, und einigen Extralinks die meistens ca. 0,5 Cent wert sind, war es viel, wenn man im Monat mehr als 50 Cent zusammenbekam. Aber egal nach 3,5 Monaten hatte ich mein Ziel erreicht und die 5 Euro Auszahlungsgrenze waren geschafft, und kurze Zeit später waren die 5 Euro schon auf meinem Konto eingetrudelt.

    Nun gut, ob das Ganze irgendwelchen Sinn macht, darüber kann man sich trefflich streiten, ich mag hier nur kurz auf die zwei Artikel aus der Jugendzeit meines Blogs verweisen, in denen ich das Thema, damals kurz umrissen habe:

    1.) Die Frage nach dem möglichen Umsatz im Monat.

    2.) Eine weitere Jubelmeldung über eine 5 Euro Auszahlung.

    Ich hab auch keine Ahnung warum ich alle paar Jahre meinen Account da reaktivere, aber hervorzuheben bleibt, bei klamm.de bin ich schon seit Uhrzeiten, die Verdienstmöglichkeiten wurden zwar immer schlechter, aber im Vergleich zu einer Vielzahl an anderen Seiten existiert klamm noch. Wahrscheinlich vor allem dank dieser inflationären Internetwährung namens Klammlose, mit denen man hervorragend Zocken kann…

    Achja der Text ist voller Werbelinks, sollte sich Jemand berufen fühlen sich bei klamm.de anzumelden, dann habe ich ihn geworben und darf mich freuen wie ein Schneekönig.